Für meinen morgigen Markt im Tierschutzhof Ruhrtal gab es im Vorfeld die Bitte, eine vegane Kuchenspende mitzubringen für das Kuchenbuffet. Der Erlös der Caféteria kommt dem Tierschutzhof zugute. Für mich eine nicht unerhebliche Aufgabe – mit veganer Küche habe ich wenig Erfahrung, mit veganem Backen bislang keine. Ich hatte darum hier im Blog nach Rezept-Ideen gefragt. Es kamen sowohl hier als auch auf Facebook einige Vorschläge und ich bekam als Leihgabe ein Buch mit veganen Rezepten aus dem GU-Verlag. Ich habe mich dann für vegane Muffins entschieden. Im Tipp unter dem Rezept war die Variation mit Kakao-Pulver angegeben, für diese habe ich mich entschieden.

Kakao

Den Einkauf habe ich im Bio-Supermarkt “denn’s” erledigt. Dabei ist mir aufgefallen, dass es verhältnismäßig aufwändiger ist (viele Zutaten) für “nur” Muffins und die Zutaten (insbesondere aus dem Bio-Markt) dann auch deutlich teurer sind als das Backen in herkömmlicher Weise. (more…)

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on Facebook
Kommentare (0)

Verlosung

7. Mai 2014, 11:03

Wir haben Mai und hier ist die neue Verlosung. Es gibt ein Schafmilch-Shampoo der Marke Albstädter Seifen zu gewinnen:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das milde Shampoo ist mit Inhaltstoffen der Schafmilch versehen und hat einen angenehmen, unaufdringlichen Duft. Wer also auf der Suche nach einem neuen Shampoo ist, der sollte unbedingt mitmachen!

Schreibt hier in der Kommentarfunktion, was ihr von einer guten Haarpflege erwartet und was euch besonders wichtig daran ist. Die Verlosung läuft bis Montag, 12. Mai 2014 um 18.00 Uhr. Der Gewinner/ die Gewinnerin wird in den Kommentaren in diesem Blog danach bekanntgegeben. Schaut’ also unbedingt Montag Abend oder Dienstag hier herein. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es wäre schön, wenn ihr dies teilt und ich freue mich auf eure Kommentare!

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on Facebook
Kommentare (6)

Ende April erreichte mich meine erste brandnooz-Box (hatte ich vergangene Tage ja kurz erwähnt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Foto: Florian Lacina

Aufmerksam auf diese monatlich neu erscheinende Box wurde ich durch Instagram und Fotos die ich dort gesehen hatte. Da ich tatsächlich gerne “Neues” ausprobiere, hatte ich sie bestellt. Ansonsten kaufe ich eher sehr bewusst ein und entdecke dann auch nicht unbedingt neue Produkte. Die Box kam schön und gut verpackt mit einer Begrüßung und dem Nooz Magazin. Die Produkte fallen für mich tatsächlich in den “Spaß”-Bereich – ich urteile jetzt aus reiner Konsumentensicht und unter Spaß-Faktor, die Ernährungsberaterin bleibt an dieser Stelle einfach stumm ;-) Wer sich gerne auf der Internetseite von brandnooz umschauen möchte, der klicke einfach hier.

Wirklich “neu” waren übrigens für mich nur 2 Produkte/ Marken: die Trocken-Früchte von Päx (ohne Zucker-Zusatz) und Cremaceto Classico von Mazzetti.

(more…)

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on Facebook
Kommentare (1)

Die letzten Tage stapeln sich im Kopf und auf der Festplatte Themen für das Blog – leider ist die Zeit im Augenblick auch sehr knapp. Deshalb heute Abend nur eine klitzekleine Vorankündigung, was in den nächsten Tagen hier noch alles Thema sein wird:

– Gestern kam meine erste Brandnooz-Box. Über meinen Ersteindruck und den Produkttest werde ich berichten

– Auf das Kuchen-Thema gab es viele Reaktionen – um mein “erstes Mal” was veganes Backen angeht, geht es dann kommende Woche.

– Ich mache bei einem Test über das Utopia-Portal mit. Hier geht es um das Thema Bekleidung.

– Außerdem teste ich im Mai ein Produkt für die Konsumgöttinnen.

Im Mai wird es hier im Blog wieder eine Verlosung geben und ich werde über Hintergrundthemen zu Textil, Kosmetik und Food einiges schreiben.

Im Mai ist dann auch die Nivea-Markenbotschafter-Aktion beendet. Diese fand ich sehr spannend und extrem gut betreut. Auch dazu werde ich abschließend noch eine Review schreiben.

Ich freue mich auf den Mai!

P.S. Da es mit dem WordPress-Template Probleme gibt, habe ich auch heute leider erst mal kein Foto für euch ;-)

Edit: Fotos funktionieren wieder :-)

 

 

 

 

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on Facebook
Kommentare (0)

Backe, backe Kuchen

28. April 2014, 23:05

Lange bevor ich anfing, mich mit dem Kochen und mit Ernährung zu beschäftigen hat mich das Backfieber gepackt. Das stammt schon aus der Kindheit. Vermutlich liegt es daran, dass meine Mutter gerne Kuchen buk und Desserts zauberte, das Kochen aber eher so “Alltag” war und vielleicht auch notwendiges Übel.

Und was gibt es Schöneres als ein Kaffeetisch mit einem leckeren Kuchen?

Kuchentafel

Für mich ist Kuchen backen in der Regel auch Entspannung. Das Vorbereiten der Zutaten, (more…)

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on Facebook
Kommentare (5)

Alkohol – Genuss oder Sucht?

25. April 2014, 23:09

Diese Frage ist keine auf die es eine einfache und einheitliche Antwort gibt. Zu unterschiedlichen Zeiten und Phasen in meinem Leben hätte ich diese auch sehr kontrovers beantwortet.

Als Jugendliche habe ich keinen Alkohol getrunken und das Andere um mich herum “beschwipst” waren, fand ich eher unangenehm. Damals drehte sich alles vor allem um Bier. Alkoholkonsum hätte ich zu dem Zeitpunkt nicht als “Sucht” bezeichnet, aber als überflüssig.

2014_04_22_Alkohol-11066

Foto: Florian Lacina

Stärkere Spirituosen wurden damals in meinem Bekannten- und Freundeskreis eher weniger konsumiert. Das kam später. Als ganz junge Erwachsene hatte ich an Alkohol immer noch wenig Genuss. Gelegentlich Sekt oder Champagner, höchstens noch Weißwein als Schorle. Den “Geschmack” von Alkohol fand ich insgesamt nicht lecker und ich konnte weiter gut darauf verzichten. Um mich herum tranken inzwischen einige harte Spirituosen wie Wodka, Tequila und Gin – in rauen Mengen. Ich hatte den Eindruck das einige mit Anfang 20 auf dem besten Wege waren, alkoholkrank zu werden und empfand viele als süchtig. Insbesondere da viele nicht mal einen Abend auf Alkohol verzichten konnten.

Durch viele Jobs in der Gastronomie begann ich mich für Alkohol in der Theorie zu interessieren. Wein, Longdrinks, Cocktails fand ich sehr spannend zu empfehlen und mich auch für Herstellung und Verkauf zu interessieren. Tequila Rapido (Tequila mit Bitter Lemon) war ein “Shot” den ich dann auch gelegentlich mal trank und für Tequila machte ich später auch Promotion.

2014_04_22_Alkohol-1060431

Foto: Florian Lacina

Insbesondere interessierte ich mich für hochpreisige alkoholische Getränke die gleichzeitig auch qualitativ hochwertig waren. Ein hoher Preis, gute Qualität und vor allem Genuss an z.B. einem tollen Whisky oder einem erstklassigen Cognac empfand und empfinde ich immer noch als beste Methode Genießer von Alkohol zu sein und nicht Süchtiger. Ich selbst schätzte an diesen Getränken den Geruch, die Farbe, die Wissenschaft die in ihnen steckt, konsumierte sie aber immer noch nicht ;-)

In der Schwangerschaft und einige Jahre danach habe ich keinen Tropfen Alkohol getrunken. Als ich auf einer Familienfeier Jahre später an einem Pfirsich-Sekt genippt habe, hatte ich das Gefühl sofort “betrunken” zu sein.

Seit dem bin ich wohl “auf den Geschmack” gekommen: Alkohol schmeckt mir nicht mehr per se schlecht. Verglichen mit vielen anderen trinke ich immer noch sehr wenig und sehr selten Alkohol, jedoch genieße ich ihn, wenn ich z.B. einen guten Rotwein zu einem guten italienischen Essen genieße.

Zur gesundheitlichen Wirkung von Wein und anderen alkoholischen Getränken gibt es ungefähr soviele wissenschaftliche Aussagen bzgl. der positiven bzw. negativen Auswirkung, dass eine Abwägung an dieser Stelle den Rahmen sprengen würde. Nur eins hat sich bei mir über die Jahre nie geändert: ich trinke keinen Alkohol, wenn ich noch Auto fahre. Also: don’t drink and drive!

Was haltet ihr von Alkohol? Gehört ein Glas Wein zu einem guten Essen? Sollte Alkohol verboten werden? Ist ein Glas Rotwein Medizin? Wo hört Genuss auf und wo beginnt die Sucht? Whisky-Tasting und Weinprobe – was haltet ihr davon? Ich bin sehr gespannt auf eure Kommentare und Reaktionen bei diesem Thema.

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on Facebook
Kommentare (0)

Schokoholic

21. April 2014, 22:57

Der Ostermontag war vor allem von Aufräumen und Familienaktivitäten geprägt. Ich bin auch endlich dazu gekommen, dass eine oder andere schokoladige Osterei zu vernaschen.

Ilovelindt

Ich liebe Schokolade! Allerdings habe ich da ein ganz klares Motto: weniger ist mehr, dafür aber bitte nur hochwertige Produkte. Als mein Sohn kleiner war, haben wir fast einen Umzugskarton Süßigkeiten zu Ostern, Geburtstagen oder Weihnachten bekommen. Mindestens die Hälfte konnten wir hinterher entsorgen, da diese Mengen niemals verspeist hätten werden können. Ich halte mich auch bei Geschenken selbst daran, lieber hochwertige und etwas teurere Produkte zu kaufen und dafür weniger. Besonders gerne mag ich Vollmilch-Schokolade mit Nougat oder dunkle Schokolade mit Marzipan. Und an Ostern liebe ich die Produkte von Lindt  sehr.

Nicht gerne mag ich ausgefallene Sorten mit Pfeffer oder Zartbitter oder dunkle Schokolade, die sehr hochprozentig ist. In der Hinsicht bin ich verdorben ;-)

Schokoladentarte

Sehr erfreut habe ich mich auch an der für Ostern von mir gebackenen Schokoladentarte! Mit Sahne war diese wirklich ein Genuss.

Seit ihr auch Schokoholics? Welche Sorten oder Marken bevorzugt ihr? Oder seid ihr gar nicht für “süße Sachen”? Da gehen die Geschmäcker ja doch stark auseinander. Ich freue mich davon zu lesen was ihr “Schokoladiges” empfehlen könnt. Ich bin immer auf der Suche nach toller, neuer Schokolade in meinen bevorzugten Richtungen. Und habt morgen einen guten Start in die Woche!

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on Facebook
Kommentare (0)

Frohe Ostern!

20. April 2014, 16:28

Ein frohes und gesegnetes Osterfest allen LeserInnen von diesem Blog!

Osterstrauch

Von den selbst gemachten Deko-Eiern meines Sohns sind leider einige über die Jahre kaputt gegangen und wir mussten mit gekauften Eiern auffüllen.

In letzter Minute erwies sich dann aber gestern mein Mann als Deko-Genie. Da wir für das Essen und den Kuchen viele Eier benötigten, hat er dann noch am Abend eine kreative Stunde eingelegt. Neben “Minion Eiern” ist mein persönliches Highlight der Darth Vader, der in seiner Oster-Aufmachung für mich nun “Egg Vader” heißt:

Deko_Ei

Dieses Jahr hatte ich für das gebackene Lamm eine neue Form gekauft. Eine Silikon-Form von Strauss Innovationen, die aber nicht zu empfehlen ist. Es war keine Angabe dabei, wieviel Teig dort hineindarf und im Gegensatz zu hochwertigen Silikon-Formen war diese deutlich schlechter. Das Ergebnis war dann auch nur so “befriedigend”, zum Glück aber lecker!

Osterlamm

(more…)

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on Facebook
Kommentare (2)

Meine Neuzugänge im Badezimmer

19. April 2014, 16:19

Der wunderschöne Frühling hat in mir dieses Jahr wieder besondere Lust geweckt auf Kosmetik-Zugänge im Badezimmer.

Besonders gerne kaufe ich diese bei Douglas in Essen-Rüttenscheid. Das Personal dort ist sehr kompetent und sehr freundlich. Man wird sehr gut beraten und es steht dort nicht im Vordergrund, dass die Kundin vor allem viel Geld ausgibt. Obwohl die Filiale eher eine der Kleineren ist, gehe ich am allerliebsten dorthin. Vorher war ich (was den Essener Einzelhandel angeht) ja eher ein Fan von Pieper. Da möchte ich gerne das Team im Limbecker Platz erwähnen, die ich ebenfalls sehr gut finde.

Nun aber zu den Artikeln, die ihren Eingang in mein Badezimmer gefunden haben. Okay, es ist nur eine kleine Auswahl – aber über die freue ich mich besonders ;-)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Diesen Pflegestift von Lancôme hat mir die Visagistin in Rüttenscheid empfohlen, die mich letztens auch beim Douglas Event geschminkt hatte. Sie empfahl diesen Pflegestift bei sehr trocknen, rauhen Lippen. Ich bin gespannt, wie das Ergebnis nach 4 Wochen sein wird.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Seit ca. einem halben Jahr verwende ich als Gesichtspflege und als dekorative Kosmetik vorrangig die Produkte von Clinique. Mir gefählt die Konsistenz und die Sparsamkeit der Produkte und auch das Design. Am Wichtigsten ist mir jedoch, dass ich mit den Produkten sehr gut zurechtkomme und meine Haut anscheinend auch. Für verschiedene Hauttypen hält Clinique verschiedene Reihen bereit. Jetzt werde ich mal “all about eyes” verwenden. Eine befeuchtende Gel-Creme für die Augen. Der Name gefällt mir schon sehr gut – ich bin auf das Hautgefühl und das Ergebnis gespannt. Es gibt “all about eyes” auch noch in einer “rich” Variante. Die hebe ich mir dann für spätere Jahre auf ;-) Preislich liegt Clinique nicht im günstigen Bereich. Die Produkte sind jedoch sparsam zu verwenden (dies gilt für viele hochwertige Kosmetik) und damit kommt man relativ lange mit den Produkten aus.

(more…)

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on Facebook
Kommentare (2)

Anfang der Woche machte mir Annie den Vorschlag, ob ich nicht ihr Partnerblog werden möchte und sie hat mich bereits auf ihrem Blog vorgestellt.

Auch wenn ich es selbst kaum glauben kann: Annie kenne ich schon seit 11 Jahren und wir haben uns durch die Mittelalter-Szene kennengelernt.

Annie

Da ich nur noch sehr wenig mit Filzflausch auf Mittelaltermärkten bin (und dies noch weniger im Norden Deutschlands) verfolge ich immer auf Facebook was Annie so macht. Und ich kann euch sagen, neben dem anspruchsvollen Job und der Familie macht sie noch eine ganze Menge nebenher. Das bewundere ich sehr.

Vor allem hat sie einen ganz tollen Blog, in dem es viele DIY-Posts gibt, nebst Anleitungen und auch Rezepten. Beim Gewinnspiel vergangene Woche auf meinem Blog hatten sich ja einige auch Anleitungen und Rezepte gewünscht. Ihnen und allen anderen Lesern kann ich also Annies Blog ganz herzlich empfehlen – da gibt es das schon.

Einige Beiträge und Bilder möchte ich gerne herausgreifen, damit ihr mit einem kurzen Klick direkt dort hin kommt! (more…)

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on Facebook
Kommentare (2)