Ich buk Buttermuffins

20. September 2014, 21:44

Gestern war mein erstes Mal mit dem Backbuch von Dr. Oetker:

IMG_1761

Das Buch hatte ich mir vor einiger Zeit gekauft und geplant alle Rezepte nach und nach mal abzuarbeiten ;-) Bislang blieb es beim Plan. Gestern fasste ich mir ein Herz (es galt etwas für die Schule meines Sohnes zu backen) und dachte, ich starte mit einem einfachen Rezept: den Buttermuffins. Das Rezept findet sich im Buch. Die Zutaten seht ihr hier:

IMG_1767

Das Rezept ist als einfach beschrieben. Mein erstes Problem tauchte schon im Supermarkt auf: es gab keine gehobelten Mandeln. Ich musste also stattdessen zu gestifteten Mandeln greifen. Da es Muffins für eine Veranstaltung waren, kaufte ich die bunten Papierförmchen. Im Rezept stand übrigens, dass man gefettete Muffinformen verwenden soll (von den Papierförmchen stand dort nichts). Das war auch Problem Nr. 2 – beim Backen “suppten” die Muffins total durch und ich habe die Förmchen heute noch mal gewechselt, da diese unten total fettig waren.

Das Vorbereiten (für Muffins schon relativ viele Schritte wie ich finde) ging gut und der Teig hatte auch genau die richtige Konsistenz. Ich war sehr penibel bei den Mengen und habe mich genau an die Vorgaben gehalten. Nur die Deko oben ist eben nicht mit gehobelten Mandeln, sondern mit Mandelstiften ;-)

Hier ein paar Bilder:

Die bunten Papierförmchen (beim nächsten Mal würde ich aber dann doch nur die Form benutzen) ;-)

IMG_1768

Der Teig hatte genau die richtige Konsistenz um es in die Förmchen zu füllen:

IMG_1769

Und hier das Ergebnis:

IMG_1770

Leider kann ich zum Geschmack nichts sagen: ich musste sie ja alle abliefern. Aber sie dufteten sehr gut. Ich muss sie dann wohl ganz bald noch mal backen. Und all’ die anderen Rezepte auch.

 

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on Facebook
Kommentare (0)

Ich habe heute…

19. September 2014, 23:10

…nur ein Foto für euch ;-)

Für den Bericht über mein “erstes” Mal mit dem Dr. Oetker Backbuch bin ich inzwischen wirklich viel zu müde.

Aber morgen – ganz bestimmt.

 

 

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on Facebook
Kommentare (3)

Verdammt guter Kaffee

18. September 2014, 21:10

… am Abend für mich allerdings nur noch ohne Koffein, sonst kann ich nicht mehr schlafen. Einen ausführlichen Beitrag über Kaffee werde ich bald noch mal für das Blog verfassen. Zum Wochenende startet übrigens die September-Verlosung. So viel sei verraten – es wird keinen Kaffee zu gewinnen geben ;-)

Einen schönen Abend noch – egal ob mit Kaffee, Tee oder einem anderen Getränk!

 

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on Facebook
Kommentare (0)

Die Wohlfühlbox von medpex

17. September 2014, 21:59

Nachdem die Wohlfühlbox erst bei den Nachbarn gestrandet war und sie mich somit an einem Sonntag erreichte, habe ich erst mal ein paar Tage gebraucht zur Inaugenscheinnahme, einem ersten Test von einigen Produkten und dem Fotografieren des zahlreichen Inhalts. Ganz vorweg: ich bin wirklich begeistert. Ich habe eine ergattert und das Registrieren auf der Seite von Medpex war sehr leicht. Die Box hat einen Preis von 9,50 EUR (sehr günstig wie ich finde). Wenn man nur die Box bestellt, muss man noch einen geringen Versandkostenanteil bestellen – ich habe einfach in der Versand-Apotheke noch etwas bestellt und so war ab 20,00 EUR Warenwert der Versand kostenfrei. Dies war übrigens auch mein erstes Mal bestellen bei einer Versandapotheke – also direkt noch eine Premiere.

Hier erst mal ein erster Blick in die Wohlfühlbox (man sieht nicht den ganzen Inhalt):

Erster_Blick

Ich werde im weiteren die einzelnen Produkte und den Inhalt sehr ausführlich beschreiben und jedes Produkt einzeln vorstellen.

(more…)

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on Facebook
Kommentare (0)

In love with Lindt

16. September 2014, 22:31

Die Tage sind einfach zu kurz. Deshalb müssen Verlosung und das Vorstellen der Wohlfühlbox noch warten. Heute Abend ist mir einfach nach etwas Süßem. Wohlgemerkt: ich werde es nicht essen, sondern ich schreibe einfach darüber ;-)

Meine Vorliebe bei Süßigkeiten ist ganz einfach: mit Vollmilch, Nougat und mit Nüssen. Marzipan finde ich auch toll.

Damit geht es schon in eine bestimmte Richtung: Pralinen. Ich finde sie einfach köstlich. Und meine absoluten Favoriten sind von Lindt

Ich kann machen was ich will – aber über Lindt komme ich nicht hinweg:

IMG_1734

Sie schmelzen auf der Zunge und sind einfach himmlisch!

Hier noch ein kleines Betthupferl für euch:

IMG_1728

Habt ihr auch eine kleine, aber feine Vorliebe für Pralinen? Oder lassen diese euch einfach kalt? Ich werde jetzt doch noch naschen…

 

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on Facebook
Kommentare (0)

Manchmal muss es einfach rot sein

11. September 2014, 21:52

Ich bin nicht unbedingt ein Lippenstift-Junkie. Außerdem bevorzuge ich normalerweise Töne in bräunlichen Nuancen oder rosenholzfarbene. Aber manchmal muss es einfach rot sein. Zumindest dachte ich das letzte Woche. Ausnahmsweise war ich nicht in einer Parfümerie dafür sondern bei Rossmann. Da ich L’Oreal Produkte und damit auch Maybelline nicht mehr kaufe wegen der Tierversuche an Kaninchen-Augen, war die Auswahl begrenzt. Von der Marke Rival de Loop habe ich bislang nur gelesen (und noch nichts was mich vom Kauf abhielt) griff ich zu: Lipliner und Lippenstift:

Rival1

Die Farbauswahl fiel mir nicht leicht – insbesondere die Auswahl von Lipliner und passendem Lippenstift. Das Licht im Laden war zur Auswahl auch suboptimal.

Der Automatic Lipliner ist Farbe 03 – Scarlet und der Lippenstift hat die Farbnummer 61.

(more…)

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on Facebook
Kommentare (0)

Hyaluron

10. September 2014, 11:21

Was ist eigentlich Hyaluron, was uns sowohl in Kosmetikprodukten wie Ampullen oder Lippenstiften begegnet aber auch “gespritzt” werden kann?

Es handelt sich um eine Säure, bekannt als Hyaluronsäure. Nach neuer Nomenklatur ist die Bezeichnung korrekt Hyaloronan. Selbstverständlich ist diese Säure nicht speziell ausschließlich in Zusammenhängen mit ästhetischer Medizin und mit kosmetischen Produkten zu finden – aber dies sind die Bereiche, um die es in diesem Blogbeitrag gehen soll.

Hyaluronsäure stellt einen wichtigen Bestandteil des Bindegewebes dar. Die Säure bietet die fantastische Eigenschaft proportional zur eigenen Masse sehr große Mengen an Wasser zu binden. Herausragend ist also ihre Bindungsfähigkeit. In der ästhetischen Medizin wird Hyaluronsäure zur Faltenunterspritzung, zum Auffüllen der Lippen und für einige weitere Zwecke eingesetzt.

In Kosmetik-Produkten findet sich Hyaluronsäure insbesondere bei Anti-Aging-Präparaten. Ampullen und Cremes mit Hyaluronsäure zaubern laut Werbung die Fältchen weg. Eine tolle Übersicht und viele Informationen zur Hyaluronsäure sowie ihren molekularen Aufbau finden sich auf der Seite Dermaviduals.

Viele Kosmetik-Produkte mit Hyaluronsäure finden sich übrigens bei der Kosmetik-Firma Dr. Grandel.

Faltenunterspritzungen und ästhetische Medizin kommen für mich nicht in Frage. Meine einzige Berührung mit Hyaluron-Säure ist eine Ampullen-Kur von arcaya (gibt es bei Douglaus) über die ich bereits im Blog berichtet habe. Dieses Produkt schätze ich – ob es allerdings alle Fältchen wegzaubert kann ich nicht sagen ;-) Die Haut fühlt sich aber erfrischt an.

Hyaluron

Was sind eure Erfahrungen mit Hyaluron-Säure in der Kosmetik? Oder arbeitet ihr in einem Bereich in dem Hyaluron-Säure in ganz anderen Zusammenhängen vorkommt? Ich bin wirklich gespannt, ob ihr hier oder in den sozialen Netzwerken etwas dazu schreibt!

 

 

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on Facebook
Kommentare (1)

Kühl und knittrig – Leinen

9. September 2014, 8:34

Robust, mottenbeständig, reißfest, knitteranfällig und vom Gefühl her kühl – alles das ist oder kann Leinen sein. Ein pflanzliches Naturtextil aus Flachs. Aufbereitet traditionell durch das hecheln und spinnen wird aus der Pflanze dann Garn und aus dem Garn meist gewebte Stoffe. Wobei es inzwischen auch tolle Handstrickgarne aus Leinen (oft gemischt mit Baumwolle) gibt.

So sieht Flachs aus:

IMG_1690

Zum Spinnen benötigte man auch den Spinnrocken und das vorbereitete Flachs (was hier jetzt aber schon zerrupft ist). Das Foto habe ich in einer Schule in Obermarsberg gemacht, wo die Gegenstände ausgestellt waren: (more…)

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on Facebook
Kommentare (0)

Ich möchte heute am Freitag Vormittag noch schnell auf ein Interview in der Online-Ausgabe der WAZ hinweisen, das mir gut gefallen hat:

https://www.derwesten.de/staedte/essen/man-darf-nicht-nur-auf-den-preis-schauen-id9782694.html

Ich finde es erfreulich undogmatisch und es räumt mit einigen Vorurteilen auf in meiner Wahrnehmung.

Bis Montag bleibt es hier ruhig, da ich in textilen Welten unterwegs bin. Dann kommt auch endlich mein Bericht über die Brandnooz-Box (die hier noch ungeöffnet steht) und auch ein paar grundsätzliche Überlegungen zu “Seide” als Naturfaser.

Ich bin ja auch Ernährungsberaterin (im Standby-Modus) und habe auch selbst schon Ernährungsberatung in Anspruch genommen (wegen einer zurückliegenden Erkrankung). Wie seht ihr Ernährungsberatung und würdet ihr diese auch in Anspruch nehmen? Aus medizinischen Gründen oder wegen einer Diät? Oder haltet ihr das für überflüssig? Bin gespannt auf eure Kommentare :-)

 

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on Facebook
Kommentare (0)

In letzter Zeit lese ich ständig, dass der Einzelhandel bis 2020 um ein Drittel weniger in Innenstädten vertreten sein wird. Oder andere Scenarios in denen vermutet wird, dass es irgendwann quasi nur noch Online-Shops geben wird.

Kann der Online-Handel wirklich den Einzelhandel generell ersetzen? Oder sind es gerade die überall gleichen Läden (die Branchen-Riesen die man einfach im In- und Ausland überall findet) und als Einkaufserlebnis gar nicht besonders toll sind und problemlos durch Online-Shops zu ersetzen sind?

Kann der süße, kleine Inhaber geführte Laden mit einer Tasse Kaffee für die Besucher oder besonderen Aktionen einfach durch eine 24/7 Virtualität ersetzt werden?

Bestimmte Dinge kaufe ich gerne online. Wenn ich genau weiß was ich will und es das vielleicht hier nirgendwo gibt. Aber nach etwas stöbern, es anschauen, es anfassen und vielleicht auch etwas Kommunikation erleben – das geht für mich wesentlich besser in einem Laden.

Wie steht ihr dazu? Geht ihr gerne einkaufen? Wenn ja, wo? Was würde ich euch fehlen und was überhaupt nicht? Ich bin gespannt.

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on Facebook
Kommentare (6)