Nachdem ich in den letzten Monaten ja die Brandnooz-Box abboniert hatte (seit einem halben Jahr) und hier auch ein paar Mal über den mehr “Spaß-Faktor” als Ernährungsfaktor des Inhaltes berichtet hatte, ärgerte ich mich seit Ende Juli mehrfach über die Box bzw. den Versand der Box. Oder auch den “Nicht-Versand”. Bereits im Juli musste die Box aus logistischen Gründen später versandt werden und kam erst zu Beginn der zweiten Woche im August. Einen Monat nach dem das Geld vom Konto abgebucht wurde. Auch das Nachsenden an eine Adresse war mit Komplikationen verbunden, da ich die gewünschte Adresse für die verspätete Lieferung nicht einfach auf der Seite eingeben konnte. Also Mail hin und her – viel zu aufwendig meines Erachtens.

Im September dann direkt das nächste Problem: angeblich aufgrund einer Computerumstellung seien einige Boxen nicht angekommen, in der Sendungsverfolgung konnte man zumindest nicht erkennen, was denn nun mit der eigenen Lieferung sei. Man sollte dann einen Link anklicken und melden, ob die Box angekommen ist oder eben nicht. Leider funktionierte nicht mal der Link zum Anklicken und so hieß es wieder “Mail hin, Mail her”. Angekommen war die Box jedenfalls bei mir nicht. Als “Dankeschön” bekam ich per Mail das Angebot eine andere Box für 50% des Preises zu kaufen. Wieso aber gutes Geld dem Schlechten hinterherwerfen?

Ich bekam dann eine Nachricht, die Box “würde neu gepackt” (wieso frage ich mich – denn sie müsste doch fertig sein und nur neu gesandt werden) und dann auf den Postweg gehen. So weit so gut.

Am Samstag, 04. Oktober schaute ich in die Sendungsverfolgung bei DHL: Sendung beschädigt – Rücktransport zum Absender. Die Box scheint jetzt also wieder bei Brandnooz zu sein. ^^

Ich schrieb direkt wieder eine Mail (denn der Reklamationslink auf Brandnooz funktioniert leider auch nicht) und auf eine Antwort warte ich noch. Ich schrieb auch hinein, dass ich mein Geld zurückmöchte. Die Box können sie inzwischen gerne behalten – ich habe wirklich keine Lust mehr darauf zu warten, ob irgendwann der Versand mal klappt.

Gekündigt hatte ich dann schon Ende September, da mir der Service zu unorganisiert bzw. fast zu unseriös ist.

Ich verfolge mal, ob sich morgen nun jemand bei mir meldet. Ich selbst kann diese Box jedenfalls absolut nicht mehr empfehlen und den Service schon gar nicht.

Wie sind denn eure Erfahrungen und Meinungen dazu? Läuft bei euch alles glatt? Seid ihr zufrieden mit dem Service? Ist das bei mir eventuell nur eine einzelne schlechte Erfahrung oder habt ihr etwas Ähnliches erlebt? Ich bin wirklich gespannt auf eure Kommentare.

Kommentare (4)

Die Juli-Box von Brandnooz

18. August 2014, 23:07

Die Juli-Box von Brandnooz machte im Vorfeld bereits keine gute Stimmung: die Auslieferung fand erst nach dem 06.08. statt. Aus logistischen Gründen wie im Vorhinein angekündigt wurde. Es wurde daran erinnert, dass man eine alternative Versandadresse angeben könne, falls man zum anderen Auslieferungstermin nicht erreichbar wäre. Leider war die Änderung der Adresse aufgrund eines technischen Problems zuerst nicht möglich und so dauerte es ein paar Tage bis das geregelt war. Für mich war das zuviel Aufwand für eine Foodbox und hat mich auch genervt.

Die Box kam dann am 07.08. an und ich war ein paar Tage beruflich unterwegs, so dass ich die Box erst letzten Donnerstag in Empfang nahm.

Mein Eindruck: Party-Box. Süßigkeiten, Knabberkram, Alkohol und Fassbrause. Leider keine Party in Sicht. Die Süßigkeiten kannte ich bereits, diese finde ich aber sehr lecker (Manner und Milka). Die “Chips” (oder Crunchs) habe ich bislang noch nicht probiert. Genausowenig den Alkohol oder die Fassbrause (die ich generell nicht mag).

Mein Fazit: für mich enttäuschend. Die vielen Getränke (3 x Alkohol) finde ich in einer “Food Box” unpassend.

Hier die Produkte im Einzelnen:

Toffees von Milka

Toffee

Kannte ich schon, sind super lecker und ich würde sie wieder kaufen. (more…)

Kommentare (0)

Foodboxen – was meint ihr?

3. August 2014, 23:13

Der Glossybox lag ein Gutschein über 20,- EUR für eine Bestellung bei “HelloFresh” bei. Kannte ich bislang noch nicht. Ausprobiert habe ich bislang ja nur die Box von Brandnooz. Diese ist mit knapp 10,00 EUR pro Monat ja relativ günstig, aber auch eher aus “Spaß” und “Neugier” interessant, nicht aus Ernährungsgründen. Es sind ja mehr Produkte, die neu gelistet werden in Supermärkten und die man genau so eventuell etwas später entdeckt hätte und die z.B. ich ansonsten größtenteils eher nicht kaufen würde.

“HelloFresh” wirbt mit “Die Revolution in Ihrer Küche” und sogar einem Preis auf der Vorderseite des Gutscheins: 4,45 EUR pro Gericht. Dies wirkt auf mich nicht unbedingt “günstig” – abgebildet ist auch nur eine Portion auf einem Teller. Lt. Flyer soll das Prozedere wie folgt aussehen:

Hellofresh2

 

1. HelloFresh erstellt “unwiderstehliche” Rezepte

2. HelloFresh kauft die exakte Menge an frischen Zutaten ein

3. Alles wird kostenlos bis an die Haustür geliefert

4. Man kocht selbst.

Auf dem Flyer steht, dass man jede Woche die HelloFresh-Box erhält, dass man pausieren oder flexibel beenden kann.

Richtig viel Info ist das noch nicht – ich schaue deshalb auf die Homepage:

dort kann man sich die Kochboxen anschauen. So z.B. die Classic und die Veggie Box. Tatsächlich bezahlt man pro Gericht. Bei der Classic Box liegt das eben bei 4,45 EUR. Auf der Bestellseite kann man eingeben, wieviele Gerichte (bzw. Zutaten für x-Gerichte) geliefert werden sollen. Der Preis gilt übrigens bei/ ab 2 Bestellungen.

Ich frage mich a) ob das nicht doch sehr teuer ist und b) für wen das in Frage kommt. Singles mit wenig Zeit in Großstädten? Leute die nicht kochen können (wobei sie ja genau das noch tun müssen)? So ganz überzeugt mich das Ganze nicht.

Was meint ihr? Kennt ihr die HelloFresh-Box? Oder andere Food-Boxen? Würde ihr Food-Boxen bestellen oder seid ihr ein klarer Gegner? Wenn ihr eine Box interessant finden würdet, welche wäre das? Evtl. eine regionale Box mit Bio-Produkten? Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr eure Erfahrungen und Einstellungen mit mir teilt – ich selbst habe keine ganz klare Meinung bislang ;-)

Kommentare (4)

Der Juli ist da!

1. Juli 2014, 14:19

Und plötzlich ist schon wieder ein neuer Monat da: der Juli! Ich hoffe sehr, dass sich mit diesem Monat dann auch mal das sommerliche Wetter einstellt. Gestern war es so kalt, dass ich schon über das Aufdrehen der Heizung nachdachte. Der Juni mit dem Sturm am Pfingstmontag hat meine Pläne sehr durcheinandergewürfelt und der ausgehende Juni bescherte dann viel Arbeit. Im Juli ist hoffentlich mehr Zeit für diesen Blog und für die vielen Themen, die hier sehnsüchtig auf Veröffentlichung warten. Es steht ja immer noch ein Bericht über Verpoorten und das Back-Rezept meiner Tante aus, ein Bericht über die hessnaturinsider und über viele andere Themen wie die Juni brandnooz-Box (eine echte Spaßbox, wie ich finde). Zuvor kommt aber auch noch ein Beitrag über Frikadellen und das Rezept meiner Oma. Mitte des Monats werde ich wieder eine Verlosung starten, die diesmal nicht nur über die Kommentarfunktion im Blog laufen wird, sondern auch via Twitter, Instagram, Facebook und google+. Ihr dürft gespannt sein :-)

Ich wünsche euch einen wunderschönen Sommer und ich werde, ganz antizyklisch versuchen, hier im Blog kein “Sommerloch” entstehen zu lassen.

 

 

 

Kommentare (0)

Ende April erreichte mich meine erste brandnooz-Box (hatte ich vergangene Tage ja kurz erwähnt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Foto: Florian Lacina

Aufmerksam auf diese monatlich neu erscheinende Box wurde ich durch Instagram und Fotos die ich dort gesehen hatte. Da ich tatsächlich gerne “Neues” ausprobiere, hatte ich sie bestellt. Ansonsten kaufe ich eher sehr bewusst ein und entdecke dann auch nicht unbedingt neue Produkte. Die Box kam schön und gut verpackt mit einer Begrüßung und dem Nooz Magazin. Die Produkte fallen für mich tatsächlich in den “Spaß”-Bereich – ich urteile jetzt aus reiner Konsumentensicht und unter Spaß-Faktor, die Ernährungsberaterin bleibt an dieser Stelle einfach stumm ;-) Wer sich gerne auf der Internetseite von brandnooz umschauen möchte, der klicke einfach hier.

Wirklich “neu” waren übrigens für mich nur 2 Produkte/ Marken: die Trocken-Früchte von Päx (ohne Zucker-Zusatz) und Cremaceto Classico von Mazzetti.

(more…)

Kommentare (1)