Im Winter wenn die Haut vielen extremen Einflüssen ausgesetzt ist (Wind, Kälte, trockene Heizungsluft) ist eine ganz andere Pflege für das Gesicht gefragt als im Sommer oder Frühling. Feuchtigkeitspflege (wasserbasiert) ist jetzt eher fehl am Platz – insbesondere für die Ü40-Haut. Reichhaltige Tagespflege die gleichzeitig schützt ist empfehlenswert.

Seit einigen Jahren schwöre ich im Winter auf die “Cold Cream” von Weleda (für trockene, bis sehr trockene Haut).

IMG_2394

Schützend wirkt hier insbesondere das enthaltene Bienenwachs.

Preislich liegt die Creme bei ca. 7,00 EUR – im Netz liegen die Preise z.T. um mehrere Euros auseinander.

Kennt ihr die Cold Cream? Was benutzt ihr im Winter? Und was haltet ihr z.B. von einem Hautöl als Alternative?

Ich bin wie immer sehr gespannt auf eure Antworten – wenn ihr kurz vor Weihnachten dafür überhaupt Zeit habt ;-)

Kommentare (2)