In den vergangenen Tagen sah ich auf Instagram immer wieder ganz viel Bilder mit Gurkenwasser. Da kam mir die Idee mal wieder Zitronenwasser zu machen – für mich eine ideale Abwechslung vom Mineralwasser mit oder ohne Kohlensäure.

Zitronenwasser

Ich nehme gerne stilles Wasser dazu – mit kohlensäurehaltigem Wasser geht es aber genauso gut. Einige mögen ja stilles Wasser nicht so gerne. Ich kühle das Wasser, nehme aber nicht zusätzlich Eiswürfel.

Auf 500 ml Wasser 1/2 bis 1 Zitrone (mir reicht 1/2 Zitrone absolut) und 1 Scheibe Zitrone zusätzlich auf die Karaffe.

Ich süße das Wasser nicht, wer aber eher “Limonade” möchte, kann gut mit Agavendicksaft süßen.

Zitronen

Für alle die keine frischen Zitronen zur Hand haben, oder lieber etwas auf “Vorrat” haben wollen, gibt es auch noch direkt gepreßten Zitronensaft:

Zitronensaft

Kann man im Kühlschrank auch längere Zeit aufbewahren. Schmeckt meiner Meinung nach aber deutlich schlechter als frisch gepresste Zitrone vor Ort ;-)

Für die Teilnehmerinnen meines Filzkurses und mich, war es in jedem Fall die perfekte Erfrischung!

Kommentare (0)