Ampullenkuren

2. August 2014, 15:24

Von Zeit zu Zeit braucht die empfindliche Gesichtshaut etwas mehr als die tägliche Pflege oder eine wöchentliche Gesichtsmaske. Je nach Hauttyp und Jahreszeit gibt es verschiedene Möglichkeiten, dieses “etwas mehr” umzusetzen. Eine kurze, aber intensive und effektive Möglichkeit sind Ampullenkuren. Diese gibt es von vielen großen Marken und in einer großen Bandbreite, was das Finanzielle anbelangt.

Mir wurde im Frühling eine Ampullenkur von arcaya empfohlen. Vor der Empfehlung in einer Parfümerie war mir diese Marke unbekannt.

Für meine Hautbedürfnisse kam “Hyaluron” mit dem Falten-Refill-Effekt zu dem Zeitpunkt genau richtig:

Hyaluron_Titelbild

Die Ampullen sollen möglichst sofort nach Anbruch verbraucht werden, spätestens nach zwei Tagen. Die Verkäuferin empfahl mir, morgens eine Hälfte zu verwenden, das ganze mit einem Pfropfen aus Kosmetiktuch zu verschließen und am Abend die andere Hälfte. Außerdem riet sie mir, nicht alle 5 Ampullen hintereinander zu verwenden, sondern an drei aufeinanderfolgenden Tage jeweils eine Ampulle und die restlichen beiden mit jeweils einem Tag Abstand dazwischen. Bei meiner ersten Anwendung dieser Ampullenkur bin ich genau so verfahren und war mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Die Haut fühlt sich nach der Anwendung sehr erfrischt und von der Menge reicht es für Gesicht, Hals und Dekolleté (evtl. auch Armansatz und der Nacken).

Nach dem die Haut im Sommer durch Sonne und Schwitzen strapaziert wird, ist jetzt wieder Zeit für eine erneute Anwendung:

Hyaluron_Ampullen

Bin gespannt, ob der Effekt sich wieder einstellt.

Mit 9,99 EUR ist das Produkt übrigens sehr günstig. Weitere Ampullenkuren von arcaya sind auch im Handel, z.B. mit Kaviar, Gelée Royal oder Seide.

Was haltet ihr von Ampullenkuren? Nutzt ihr sie oder haltet ihr es für überflüssig? Welche Marken bzw. Produkte bevorzugt ihr? Oder habt ihr für die sonnengestresste Haut andere Entspannungsrituale? Ich würde mich freuen, wenn ihr mir einen Kommentar dazu hinterlasst :-)

Kommentare (0)

Am Wochenende traf das Nivea Testpaket hier ein. Neben einem Deo in Originalgröße auch 10 kleine Fläschchen zum Testen. Diese werden gerade weiterverteilt an meine Bekannten und Kundinnen in Essen:

Nivea_Testpaket_Inhalt

Von nahem sieht die Flasche so aus:

Nivea_Satin_Sensation

Ich teste jetzt mal ausgiebig und bin gespannt auf die Reaktionen im Bekanntenkreis. Nur soviel: der Duft gefällt mir sehr gut und das Deo fühlt sich gut auf der Haut an. Meinen ausführlichen Bericht bekommt ihr dann nach dem Testen ;-)

Testet ihr eigentlich auch gerne Produkte? Wenn ja – was besonders gerne? Ich freue mich wie immer über Kommentare!

Kommentare (0)

Nicht aus Eselsmilch…

2. April 2014, 21:14

sondern aus Schafsmilchmolke und Lanolin sind meine Lieblingsseifen.

Seife_3_Test

Frei nach dem Motto “was interessiert mich mein Geschwätz von Gestern” geht es heute hier doch nicht um Textil, sondern um Kosmetik.

Die Seife stammt von der Fa. Saling aus Albstadt und es gibt sie in vielen unterschiedlichen Formen und auch zusätzlich mit Eisenkraut, Ringelblume etc. Die Seife ist rückfettend und die Haut fühlt sich nach dem Waschen nicht trocken, sondern recht sanft an. In der Wirkungsweise sind die Schafsmilchseifen vergleichbar mit Stutenmilchseifen, preislich jedoch günstiger. Seit vergangenem Jahr nutze ich die Seifen nicht nur zum Händewaschen, sondern auch zum Filzen. Der Verbrauch ist sparsamer als mit Olivenölseife.

Auch zum Duschen kann ich die Seife empfehlen. Bei der Gesichtspflege rate ich von Seifen eher ab. Bei einer normalen Haut ist es zwar kein Problem, grundsätzlich hat aber Seife nur eine “mäßige” Reinigungswirkung und für fettige Haut, empfindliche Haut oder Mischhaut ist Seife heute Waschsyndets, Waschlotion oder auch Reinigungsgels deutlich unterlegen. Für reife Haut bietet es sich m.E. an, eine gesamte Systempflege zu verwenden. Einen Online-Artikel zur Wirksamkeit von System-Pflege findet ihr bei der Website der Zeitschrift Vital 

Der Duft der “normalen” Schafsmilchseife (welche ihr auf dem Foto seht) ist für mich sehr angenehm, nicht zu stark und nicht zu schwach und passt wunderbar zum Frühling.

Habt ihr auch Lieblingsseifen? Oder nutzt ihr gar keine Seifenstücke? Gefällt euch handgesiedete Seife? Viele Fragen und natürlich würde ich mich freuen, wenn ihr mir eure Vorlieben verratet.

Ich wünsche euch einen schönen Abend!

 

Kommentare (3)